REALSCHULE im Schulzentrum NORD
                  der Stadt Bad Oeynhausen
 


 

Antrag auf Notbetreuung für 5er und 6er in den vorgezogenen Weihnachtsferien


 




Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Auch wenn das Pandemiegeschehen uns ständig vor neue Herausforderungen stellt, hoffe ich, dass ihr und Sie die Herbstferien ein wenig zur Erholung nutzen konnten.

Ab Montag werden wieder mehr als 600 Personen in der RSN sein, für die dann einige Regeln gelten müssen:

  • Auch im Unterricht herrscht ab sofort wieder Maskenpflicht. Eine Befreiung von dieser ist nur in Ausnahmefällen mit ärztlichem Attest möglich. Die Regelungen dazu finden sich in der Schulmail vom 8.10.2020:                                         „Darüber hinaus kann die Schulleitung aus medizinischen Gründen von der Pflicht, eine MNB zu tragen, befreien. Nach der aktuellen Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichtes für das Land Nordrhein-Westfalen bedarf es für diesen Nachweis grundsätzlich der Vorlage eines aktuellen ärztlichen Attests, das gewissen Mindestanforderungen genügen muss. Aus dem Attest muss sich regelmäßig jedenfalls nachvollziehbar ergeben, welche konkret zu benennenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen auf Grund der Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in der Schule alsbald zu erwarten sind und woraus diese im Einzelnen resultieren. Soweit relevante Vorerkrankungen vorliegen, sind diese konkret zu bezeichnen. Darüber hinaus muss im Regelfall erkennbar werden, auf welcher Grundlage der attestierende Arzt zu seiner Einschätzung gelangt ist (vgl. OVG NRW, Beschluss vom 24. September 2020 – 13 B 1368/20; https://www.justiz.nrw.de/nrwe/ovgs/ovg_nrw/j2020/13_B_1368_20_Beschluss_20200924.html).“  
  • Alle Schülerinnen und Schüler denken bitte daran mindestens eine Ersatzmaske mitzunehmen.
  • Selbstverständlich werden wieder Atempausen im Freien gemacht.
  • Es wird in den Räumen regelmäßig gelüftet werden (Stoß- und Querlüftungen): Zu Beginn des Unterrichts, nach 20 Minuten, in den Pausen. Hier müssen wir noch Erfahrungen sammeln in Hinblick auf eine Auskühlung der Räume. Sicher ist, dass kein Kind den ganzen Tag bei offenem Fenster Unterricht haben wird. Trotzdem bitte ich auf angemessen warme Kleidung zu achten.


Alle anderen Regeln gelten selbstverständlich weiter:

  • Regelmäßiges Händewaschen und/oder desinfizieren. Schülerinnen und Schüler können gerne ihr eigenes Desinfektionsspray dabei haben, solange damit fachgerecht umgegangen wird.
  • Abstände müssen eingehalten werden. Das gilt besonders auf den Gängen oder in den Pausen, wenn gegessen oder getrunken wird.



Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

  • Wir sind wie immer für Sie telefonisch und per Mail erreichbar. Sollte ein persönliches Gespräch unabdingbar sein, muss ich Sie bitten, die Schule nur nach vorheriger Absprache und Anmeldung zu betreten. Von dieser Regelung ausgenommen sind Gremien, wie Elternpflegschaften, die Schulpflegschaft oder die Schulkonferenz, die weiterhin regulär tagen sollen. 
  • Bitte stellen Sie sicher, dass Sie von der Schule jederzeit erreicht werden können. Sollten einzelne Klassen oder Jahrgänge in Quarantäne gehen müssen, müssen die Schülerinnen und Schüler zeitnah abgeholt werden.


Verfolgen Sie mit Ihren Kindern das Pandemiegeschehen und besprechen Sie die sich ständig verändernde Situation.

Nur wenn jetzt alle Beteiligten Rücksicht nehmen, alle sich immer wieder die Regeln vor Augen halten, können wir sagen, dass die RSN wie immer an einem Stang ziehen wird und gemeinsam gegen Corona stehen wird. 

Bleiben Sie stark und gesund!


Käthe Heinis

2. Realschulkonrektorin

Kommissarische Schulleitung



Informationen für Reisende aus Risikogebieten
Informationen für Reisene aus Risikogebieten.pdf (550.35KB)
Informationen für Reisende aus Risikogebieten
Informationen für Reisene aus Risikogebieten.pdf (550.35KB)


Fragebogen zu Aufenthalt in Risikogebieten
Fragebogen zu Aufenthalten in Risikogebieten.pdf (43.52KB)
Fragebogen zu Aufenthalt in Risikogebieten
Fragebogen zu Aufenthalten in Risikogebieten.pdf (43.52KB)





Weitere Informationen können unter den angegebenen links abgerufen werden.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

https://www.mags.nrw/coronavirus

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten

  


Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

Auf folgende Informationen möchten wir Sie hinweisen: 

  • Krankmeldungen

Sollte Ihr Kind Symptome, wie z. B. Fieber oder Husten haben, schicken Sie es bitte nicht zur Schule, sondern lassen erst ärztlich abklären, um welche Infektion es sich handelt.

Bei Schnupfen behalten Sie bitte Ihr Kind einen Tag zu Hause und warten ab, ob weitere Symptome dazu kommen. Ist dies nicht der Fall, kann ihr Kind die Schule wieder besuchen.

 

Eine Krankmeldung vor der ersten Stunde bis spätestens 7.50 Uhr im Sekretariat ist in jedem Fall erforderlich. Sobald ihr Kind wieder genesen in die Schule kommt, geben Sie Ihrem Kind eine im Kuno abgeheftete Entschuldigung (hier) mit !


Treten diese Symptome bei Kindern während der Schulzeit auf, muss Ihr Kind zeitnah abgeholt werden.


  •  Maskenpflicht

Da bei 30 Kindern und Jugendlichen in einem Klassenraum die Abstandsregeln nicht eingehalten werden können, hat das Schulministerium eine Maskenpflicht angeordnet.

Diese gilt für alle Personen auf dem Schulgelände, innerhalb und  außerhalb der Gebäude, auch während des Unterrichtes (zunächst befristet bis zum 31.8.2020).

Geben Sie bitte deswegen Ihrem Kind jeden Tag eine Maske und möglichst eine weitere Maske zum Wechseln mit.

Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind den hygienisch richtigen Umgang mit den Masken.

 

  • Hygienemaßnahmen

Alle anderen Coronamaßnahmen, wie

  • Abstand halten, dort wo es möglich ist
  • regelmäßiges und gründliches Händewaschen
  • Einhalten der Husten- und Niesregeln
  • eine feste Sitzordnung
  • keine Aufenthalte auf dem Schulhof vor und nach dem Unterricht

  gelten selbstverständlich weiter.

   

Diese Maßnahmen zum Wohle aller können nur greifen, wenn sich jeder an der RSN daran hält. 

Bitte reden Sie mit Ihrem Kind über die Notwendigkeit der Einhaltung dieser Maßnahmen!


 

Was ist wenn….

  •        … ein Covid19- Fall in Ihrem privaten Umfeld auftritt?

o  Bitte lassen Sie sich testen und behalten Sie ihr Kind bis zur Bekanntgabe des Ergebnisses zu Hause, Informieren Sie unbedingt die Schule bei einem positiven Ergebnis.

  •        … ein Covid19-Fall in der Schule auftritt?

o  Hier wird die Schule die für diesen Fall geeigneten Maßnahmen in Absprache mit dem Gesundheitsamt und dem Schulträger treffen.

  •        … ein neuer Lockdown kommt und die Schule geschlossen wird?

o  In diesem Fall geht der Präsenzunterricht in den Distanzunterricht über, der dann voll zu benoten ist. Hierzu ist es wichtig, dass wir schnell mit allen Eltern und Schülerinnen und Schüler in Kontakt treten können. Weitere Informationen zu der schulischen Email-Adresse und MNSpro erhält ihr Kind von der Klassenleitung.

  •        … sich für euch oder Sie noch weitere Fragen ergeben?

o  Das Sekretariat ist unter 05731/22555 montags bis freitags von 8.30h bis 12.00h zu erreichen.

o  Alle Lehrkräfte können über die auf der Homepage genannten Email-Adressen erreicht werden. 

   

Bleiben Sie gesund!


Käthe Heinis

(2. Realschulkonrektorin; kommissarische Schulleitung)





Die Schulgemeinschaft bedankt sich für die vielen Jahre, die Sie,


liebe Frau Picht-Dreier, lieber Herr Poggemeier und liebe Frau Grote,


mit Herzblut für die RSN gearbeitet haben.

Wir wünschen Ihnen alles Gute für Ihren wohlverdienten Ruhestand und viel Zeit für Neues!


Auch für unsere Kolleginnen Frau Sukany, Frau Gottfried und unseren Schulsozialarbeiter Herrn Hoffmann beginnt mit den Sommerferien ein neuer Lebensabschnitt außerhalb von Schule.

Auch bei ihnen bedanken wir uns für die gemeinsame Zeit.


Das Team der RSN


 

 

Schule mit Herz